Programm

"Willi & seine Prinzessin"

 

Der Puppenbauer Willi baut sich seine Prinzessin und will ihr Prinz sein. Sie findet ihn aber doof und will lieber einen richtigen Prinzen. Etwas tollpatschig, begibt er sich auf eine Reise durch eine märchenhafte Welt, um seine treulose Prinzessin zurückzuerobern. Ihr zu imponieren ist gar nicht so einfach und bringt ihn auf komische Ideen. Aus seiner Not verwechselt und erfindet er manches Märchen neu.

Mit ihrem ersten Clown Theaterstück über Märchen und Ehrlichkeit nehmen Willi Schlegel und Katrin Jantz  Jung und Alt, Klein und Gross mit in eine Welt voller Überraschungen.

Künstler*in: Katrin Jantz / Willi Schlegel

Regie: Verschiedene Beteiligte

Technik: Hanna Münch

"Kabel Salat"

 

Wenn zwei Clowns zusammenwohnen, kann es ganz schön chaotisch zugehen. Nachdem Puppenspieler Willi im ersten Teil sein Rösli für sich gewinnen konnte, lebt er nun mit Rösli zusammen. Doch mit der Liebe ist das so eine Sache: Kommunikation ist das A und O und genau daran hapert es bei den beiden. Ein besonderer Tag steht an, doch der schusselige Willi kann sich beim besten Willen nicht erinnern und Rösli hilft ihm auch nicht auf die Sprünge.

Während Willi fieberhaft überlegt, passiert ihm so manches Missgeschick. Und als ob das nicht schon genug Trubel wäre, ist Rösli unterdessen völlig vereinnahmt von Twitter, Facebook, Instagram und Co. Mit Ihrem zweiten Clownstheaterstück „Kabelsalat“ gelingt Willi Schlegel und Katrin Jantz der Schritt zu einem hochaktuellen Thema. Sie nehmen Jung und Alt mit, sich mit den modernen Medien auseinanderzusetzen, zu staunen und zu lachen.

Künstler*in: Katrin Janz/ Willi Schlegel

Regie: Verschiedene Beteiligte

Technik: Hanna Münch

"Der kleine Clown"

"Der kleine Prinz" ist nach wie vor, auch oder sogar erst recht in der heutigen Zeit so präsent und lehrreich wie eh und je. Wir haben uns viel Zeit genommen und mit viel Poesie, Achtsamkeit und Liebe das Buch interpretiert und die Geschichte "Der kleinen Clown" daraus entstehen lassen.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry ist eine philosophisch poetische Geschichte. Sie ist ein Plädoyer für die Menschlichkeit und wurde auf 240 Sprachen übersetzt. Das Geheimnis von Freundschaft und Liebe. Das Leben als Bildungsreise, Lernen als Lebensziel. Die Verantwortung füreinander und die Welt. Die seltsame Welt der Erwachsenen und die Grenzen der Sprachen.

All das hat uns inspiriert und mutig gemacht, "den kleinen Clown" auf die Bühne zu bringen. Bis heute sind die Zitate ungebrochen. "Alle grossen Leute waren früher Kinder" - allein dieser Satz zeigt uns, dass unsere Zielgruppen von 4 bis 104 Jahren reicht.

 

Wir Clowns arbeiten mit wenig bis zu gar keiner Sprache. In unserem Stück legen wir den Fokus auf die Ausdruckskraft der Mimik und Körperlichkeit, um Gefühle auszudrücken und Bilder ohne Sprache lebendig werden zu lassen.

Künstlerinnen: Katrin Jantz / Hanna Münch

Regie: Eddy Neumann

Technik: Patrick Schmitt

"Ciao Amico!"

Italienische Sehnsucht trifft auf schweizerische Tollpatschigkeit. Schweizerische Ordnung trifft auf weltliches Versagen. Weltliches Versagen trifft auf Komik. Und da beginnt Chi Chi's Leben.

Die Möchtegern-Italienerin Donna Giulianna, auch Chi Chi genannt, ist neugierig und lässt sich gerne verzaubern. Doch verliert sie gerne einmal den Faden. Beginnt sie bei A, kommt F heraus. Aber kein Problem, es gibt ja noch X, Y und Z. So weiss man nie, was einen erwartet. Denn Chi Chi weiss es selber nicht. Sie liebt Überraschungen! Und Überraschungen lieben Chi Chi.

Die verspielte Clownin nimmt das Publikum mit in die Welt der Poesie und Fantasie, der Scherben und Luftschlösser, der Liebe und Musik. Denn ihr Credo lautet: „Wenn mich die Welt erschaffen hat, erschaffe ich sie zurück!“ Überzeugt euch selbst davon.

Ein kurzweiliges Stück für Kinder und Erwachsene. A presto!

Künstlerin: Martina Leder

Regie: Andreas Manz

Technik: Patrick Schmitt

IMGP0009.jpg

"Clowns Häppchen"

Mit dem Abendprogramm "Clowns Häppchen" stellen Gesundheitsclowns und Freunde des Vereins eine Vielfalt von Szenen vor. Auf dieser «offenen Bühne» sind die Darbietungen einzigartige Premieren oder schon einige Male freudig aufgeführte Szenen. Das Publikum kann sich auf eine abwechslungsreiche, farbige und ausgelassene Abendvorstellung freuen.

Programm

  • Claudia und Michèle "AM SEE"

  • Max "KOFFERMUSIK"

  • Urs und Barbara M. "UNTERWÄGS"

  • Ruth und Barbara M. "OLALA, DIE SONNE SCHEINT"

  • Martina und Alberto "NACHTS IM MUSEUM"

  • Daniela und Rebekka "SCHIFF AHOI"

  • Joyce und Barbara W. "EIEIEI"

 

Künstler*innen: ProClowns und Freunde

 

Regie: Barbara Wegener